Seit Beginn meines 4. Schuljahres an der CRS (8.Klasse) bin ich, wie jeder andere Schüler in meinem Jahrgang, am diesjährigen Bühnenprojekt der Klasse 8 beteiligt, wobei ich mich für den Bereich Musik mit Herrn Hause entschieden habe. 

Nun möchte ich euch davon berichten, was wir bisher gemacht und erarbeitet haben.

 

In unserer ersten Stunde haben wir uns zusammengefunden und erste Ideen gesammelt, zu welchen möglichen Emotionen in der Endaufführung wir "Kompositionen" spielen könnten, die wir in der zweiten Stunde teilweise erarbeitet hatten. Dazu wurde jeder von uns dazu verpflichtet, der ein Instrument besaß (größtenteils die Orchesterklassenschüler), sein Instrument mitzubringen. Die restlichen Schüler wurden an die anderen Instrumente im Musikraum gestellt, z.B. Klaviere, Glockenspiele etc. Am Ende dieser Stunde hatten wir bereits kleine Kompositionen zu den Emotionen "traurig" und "fröhlich" fertiggestellt, sowie unsere Projekt-Kurssprecher gewählt.
Die dritte Stunde wurde dazu genutzt, um eine Komposition zum Thema "spannend" zu erarbeiten, sowie um grundlegende Ideen zur Story der Endaufführung zu sammeln.
Die dominierende Idee aus unserem Kurs handelte von einem Mann unter einer Brücke, der sein Gedächtnis verloren hatte, doch die Sprecher aller Kurse (Deutsch, Sport, Musik, Kunst (Kostüme) und Kunst (Bühnenbild)) sowie die leitenden Lehrer haben sich letztendlich für eine Geschichte rund um Bereuen und Neuanfang entschieden.

Weitere Details waren schon bekannt, aber an dieser Stelle möchte ich nicht spoilern.

Ein Zettel, auf dem die grundlegende Story einsehbar war und wo die grundlegenden Aufgaben eines jeden Kurses notiert waren, wurde dann in der vierten Stunde verteilt. Aufgrund dessen, dass unsere Aufgabe lautete, ein Rapbattle sowie Werbung etc. zu erarbeiten, haben wir ab dieser Stunde die Kompositionen zu den Emotionen zur Seite gelegt. In der vierten Stunde sowie den zwei weiteren Stunden bis zu den Ferien sind wir unseren Aufgaben tatkräftig, aber mitunter auch nicht so tatkräftig nachgegangen.
Über die Ferien hat Herr Hause dafür gesorgt, dass ein Programm zur Selbsterstellung von Musik (MUSIX Music Maker) auf den PC's des Informatikraumes 235 installiert wurde, sodass wir jetzt auch am PC an unseren Musikstücken arbeiten können.

In unserer ersten Stunde nach den Herbstferien durften wir schon mit dem Programm rumexperimentieren.
Wir sind gespannt, wie es in den kommenden Wochen weitergeht.