Das Musicalprojekt findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Im vergangenen Schuljahr 2016/2017 gab es bereits die erste Aufführung zum Thema "Bin ich gut genug?". Das Projekt entstand in den Diskussionen rund um die Lup-Stunden. In diesem Jahr findet das Projekt zum zweiten Mal statt und berichten von unseren Erfahrungen mit dem Projekt, dessen Hauptorganisator Herr Hause ist. 

Vor den Sommerferien haben sich alle 8er in eines von vier Projekten eingewählt. Man hatte die Auswahl zwischen Sport, Deutsch, Kunst und Musik. Am Ende des Schuljahres wird das Musical auf einer Bühne aufgeführt. Geprobt wird freitags in der 3. und 4. Stunde in den jeweiligen Fachräumen. In der 2. Doppelstunde hat jeder Kurs seinen eigenen Sprecher und dessen Vertreter gewählt. Diese beiden gehen zu treffen mit allen anderen Kurssprechern, um diesen den Fortschritt oder neue Ideen zu präsentieren.

Im Musikprojekt, geleitet von Herrn Hause, wurden in der ersten Stunde erst einmal Themen gesammelt, um das Oberthema "Aufbruch ins Unbekannte" besser umzusetzen. Es wurden viele Themen gesammelt und danach für die besten abgestimmt. Diese waren: "Der Brückenmann", "Ein Leben nach dem Tod" und "Aufbruch ins Unbekannte " in Form eines Umzugs. In den darauffolgenden Stunden sind verschiedene Emotionen gesammelt worden. Einige davon sind: traurig, spannend, ruhig, entspannend, usw. Diese sollen auf unterschiedlichen Musikinstrumenten wiedergegeben werden.